Zum Hauptinhalt springen

20.03.2020: Corona-Krise schränkt IQ Angebot in NRW erheblich ein

Die Corona-Krise hat leider massive Auswirkungen auf das aktuelle Beratungs-, Schulungs- und Qualifizierungsangebot im IQ Netzwerk NRW. Nachdem in einem ersten Schritt vor allem Maßnahmen zur Verhinderung der Ausbreitung des Virus ergriffen wurden, sind nunmehr alle IQ Projektpartner in NRW dabei, im Rahmen ihrer Home-Office-Möglichkeiten auf sichere Formate umzustellen. So finden etwa Anerkennungsberatungen entweder telefonisch oder per E-Mail statt. Ratsuchenden steht zur Kontaktaufnahme und Formulierung ihrer Anfragen die eigens hierfür entwickelte IQ Web-App www.iq-netzwerk-nrw.de/anerkennungserstberatung in zehn Sprachen zur Verfügung. Die Anfragen werden digital gesammelt und an die Beratungsexperten landesweit verteilt. Die Herausforderung besteht gegenwärtig darin, die Umstellung von face-to-face Beratungen auf die Beratung per IQ Web-App Ratsuchenden näherzubringen.

Teilnehmende an IQ Qualifizierungsmaßnahmen zur Herstellung der beruflichen Gleichwertigkeit oder zur Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung erfahren aktuell eine Umstellung auf online basierte Angebote und werden mit Hausaufgaben versorgt, so dass sie per „Heimlernen“ bestmöglich fortfahren können. Der Start neuer Qualifizierungsmaßnahmen im Kontext des Anerkennungsgesetzes ist vorübergehend ausgesetzt.

Termine für „Interkulturelle Schulungen“ und Trainings mussten seitens der IQ Teilprojekte bis auf Weiteres leider genauso abgesagt werden, wie Veranstaltungen und Fachaustausche der IQ NRW Landeskoordinierung. Dennoch stehen wir gerne bereits jetzt für Anfragen telefonisch und per E-Mail zur Verfügung, obgleich die Planbarkeit neuer Termine und Maßnahmen sich aktuell schwierig gestaltet. Wir beteiligen uns daran, Ideen und Lösungen zu entwickeln, um so bald wie möglich die gewohnte Leistungsfähigkeit wieder herzustellen.

Für Fragen und Hinweise, wie wir die Arbeitsmarktintegration von Menschen mit ausländischen Berufsqualifikationen und die Einwanderung von Fachkräften trotz Corona weiterhin gut unterstützen können, danken wir Ihnen.

Wir bedanken uns ebenso bei allen IQ Teilprojekten, die gerade jetzt zeigen, wie Netzwerkarbeit funktioniert und selbst in Krisentagen gemeinschaftliche Lösungen entstehen.

Wir wünschen allen insbesondere Gesund- und Besonnenheit.

Ihre IQ NRW Landeskoordinierung beim WHKT in Düsseldorf