Zum Hauptinhalt springen

Über das Teilprojekt

DAS BIETEN WIR

Wir bieten zugewanderten Akademikerinnen und Akademikern mit fachlich einschlägigen Abschlüssen und Interesse an den akademischen Berufsfeldern „Soziale Arbeit“ und „Kindheitspädagogik“ eine flexible, bedarfsgerechte Qualifizierung und Unterstützung:

  • Ergänzendes Qualifizierungs- und Begleitprogramm zum Erwerb der staatlichen Anerkennung in reglementierten Berufen („Soziale Arbeit“ und „Kindheitspädagogik“): Bedarfsgerechte Unterstützung durch fachliche und überfachliche Qualifizierungseinheiten sowie flankierende Begleitung.
  • Arbeitsmarktorientiertes Schulungsprogramm: berufsfeldspezifische Schulungen zu Strukturen des Arbeitsmarktes der „Sozialen Arbeit“ und „Kindheitspädagogik“ sowie die Entwicklung von individuellen Handlungsstrategien im Übergang in den Arbeitsmarkt.
  • Integriertes Fach- und Sprachlernen: Deutsch für akademische soziale und pädagogische Berufe: Erhöhung der fachsprachlichen Kenntnisse und der berufsfeldbezogenen sprachlichen Handlungskompetenz (in Kooperation mit dem Sprachlernzentrum der TH Köln).
  • Mentoringprogramm mit Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber: Beratung und Unterstützung durch Mentorinnen und Mentoren aus einschlägigen Praxiseinrichtungen der „Sozialen Arbeit“ und „Kindheitspädagogik“. Ermöglichung eines ersten Zugangs zum Arbeitsmarkt und des Übergangs in ein adäquates Beschäftigungsverhältnis.

Die Qualifizierungsangebote werden in einem Mix aus Blended Learning und Präsenzveranstaltungen stattfinden (ggf. mit Kinderbetreuungsmöglichkeit), sind eigenständig einzeln oder als Paket buchbar und können individuell entweder gleichzeitig oder zeitversetzt gewählt werden.

 

ZIELGRUPPE

Unser Angebot richtet sich an folgende Zielgruppen:
a) Akademikerinnen und Akademiker mit fachlich einschlägigen ausländischen Abschlüssen mit dem Ziel des Erwerbs der staatlichen Anerkennung in den Berufsfeldern „Soziale Arbeit“ oder „Kindheitspädagogik“.
b) Akademikerinnen und Akademiker mit fachlich einschlägigen ausländischen Abschlüssen, die Schwierigkeiten beim Übergang in qualifikationsadäquate Beschäftigung haben. Diese Qualifikationsbausteine empfehlen wir auch denjenigen mit dem Ziel des Erwerbs der staatlichen Anerkennung (Zielgruppe a).

 

KOOPERATIONSPARTNER

Zu den Kooperationspartnern gehören u. a. Anerkennungsberatungsstellen, Hochschulen, Praxiseinrichtungen der „Sozialen Arbeit“ und „Kindheitspädagogik“, Migrantenselbstorganisationen, Einrichtungen der Arbeitsverwaltung sowie Bezirksregierungen Köln und Düsseldorf.

 

ÜBER UNS

Die TH Köln gehört zu den Schwerpunkthochschulen in NRW für den Erwerb der staatlichen Anerkennung in den reglementierten Berufen der „Sozialen Arbeit“ und „Kindheitspädagogik“ und hat mehrjährige Erfahrung mit entsprechenden Anpassungslehrgängen. Wir haben eine hohe Fachexpertise in den Themenfeldern Migration, Hochschulbildung und Arbeitsmarkt und sind mit Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern sowie und Migrationsfachstellen gut vernetzt.


ESF-gefördertes Projekt im Kontext des Anerkennungsgesetzes