Zum Hauptinhalt springen

Über das Teilprojekt

DAS BIETEN WIR

OnTOP bietet kursförmige Qualifizierungen für zugewanderte Akademikerinnen und Akademiker mit Interesse an einer Beschäftigung in den Bereichen Soziales, Bildung oder Beratung an. Im Laufe der Kurse sollen die Teilnehmenden berufliche Perspektiven entwickeln, erfolgversprechende Berufs-/Qualifizierungswege für sich finden, Unternehmenskontakte knüpfen sowie ihre fachlichen, sprachlichen und überfachlichen Kompetenzen stärken.


Kursformat und -inhalt:
Die Teilzeit-Kurse (20 Std./Woche) finden an drei Tagen am Campus der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach und an zwei Tagen im E-Learning-Format statt. Modul 1 und 2 dauern jeweils fünf Wochen, wobei die Reihenfolge der beiden variabel ist.
 

Modul 1 hat folgende Inhalte:

  • Kompetenzen-Check (Gruppen- und Einzelcoaching)
  • Aktivierung des Fach-/Praxiswissens der Teil­­neh­menden
  • Kennenlernen von Praxisfeldern und Arbeitgebern (Exkursionen, Praxisbörsen, Jobmessen, Gastvorträge)
  • Fachliche Vor- und Nachbereitung der Exkursionen an Praxisorte
  • Erwerb branchenspezifischen Arbeitsmarktwissens und Bewerbungscoaching
  • Soft-Skill-Training, z. B. Präsentieren, Arbeiten im Team, kompetente Mediennutzung, EDV
     

Modul 2 hat folgende Inhalte:

  • Erhöhung der kommunikativen Kompetenzen am Arbeitsplatz durch Integriertes Fach- und Sprachlernen (IFS), Sprachcoaching, Sprechtraining, E-Mail-Training
     

ZIELGRUPPE

Zugewanderte Akademikerinnen und Akademiker aus pädagogischen, sozialen, sozialwissenschaftlichen oder angrenzenden Fachdisziplinen

 

KOOPERATIONSPARTNER

Otto Benecke Stiftung e.V., TH Köln, (mobile) IQ NRW-Anerkennungsberatung, AWO Bielefeld

 

ÜBER UNS

Die Hochschule Niederrhein (HN) ist mit ca. 14.500 Studierenden die zweitgrößte Fachhochschule in NRW. Sie hat eine mehr als 150-jährige Tradition. Studienbezogene Ausbildung und Forschung in enger Verbindung mit der Praxis ist ihre Stärke. Die Federführung des Projekts liegt beim Institut SO.CON (Social Concepts – Forschung und Entwicklung in der Sozialen Arbeit), das im Fachbereich Sozialwesen angesiedelt ist und sich der Förderung sozialer Teilhabe verschrieben hat.


ESF-gefördertes Projekt im Kontext des Anerkennungsgesetzes