Zum Hauptinhalt springen

Über das Teilprojekt

DAS BIETEN WIR

Wir bieten Vorbereitungskurse auf die Kenntnisprüfung für Ärztinnen und Ärzte (Humanmedizin) an. Ziel unseres Teilprojekts ist es, Ärztinnen und Ärzten einen qualifikationsadäquaten Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt zu ermöglichen und den Weg zur vollen Anerkennung vorhandener ausländischer Abschlüsse zu ebnen.

Der Kurs findet an zehn Wochenenden – immer freitags und samstags – statt. Diese Präsenztage sind anwesenheitspflichtig. Sie wurden extra so gelegt, damit auch Ärztinnen und Ärzte, die mit einer vorläufigen Berufserlaubnis im Krankenhaus arbeiten, an diesem Kurs teilnehmen können. Im Jahr 2019 werden zwei Kurse stattfinden – der erste Kurs beginnt im März, der zweite Kurs beginnt im September.

Inhaltlich steht das Teilprojekt auf drei Säulen. Neben praxisbezogener Festigung des Fachwissens liegt der Fokus auf der Arzt-Patienten-Kommunikation sowie auf einer zielgerichteten Reflexion der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Das theoretische Fachwissen wird im Selbststudium über ein E-Learning-Tool begleitet und im Kurs anhand von Fallbesprechungen gefestigt. Weiter werden mit Hilfe langzeiterprobter Methoden körperliche Untersuchungstechniken nach deutschem Standard vermittelt. Dies erleichtert den späteren Einstieg bzw. das Arbeiten im Krankenhaus.

Die Arzt-Patienten-Kommunikation ist ein weiteres wichtiges Standbein, um in Deutschland erfolgreich zu arbeiten. Kulturelle Besonderheiten, genau wie Spezifika des Gesundheitssystems werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Einsatz mit Simulationspatientinnen und Simulationspatienten näher gebracht und können im geschützten Rahmen geübt werden.

Alles überspannend findet eine individuelle zielorientierte Reflexion der Teilnehmenden im Hinblick auf Fachwissen, Kommunikation und Haltung statt.

 

ZIELGRUPPE

Die Kurse des Projekts KOMED-Q richten sich an Ärztinnen und Ärzte, die ihre Berufsqualifikation im nichteuropäischen Ausland erworben haben und zur Anerkennung ihres Abschlusses eine Kenntnisprüfung bei einem Landesprüfungsamt ablegen müssen.

 

ÜBER UNS

Die Kurse finden am Institut für Ausbildung und Studienangelegenheiten (IfAS) an der Medizinischen Fakultät Münster statt. Die Kernaufgaben des IfAS liegen satzungsgemäß in der Lehrorganisation und -administration für rund 3.000 Studierende der Human- und Zahnmedizin, der Qualitätssicherung von Studium und Lehre, sowie einer steten curricularen Entwicklung und Innovation mit einer darauf ausgerichteten Ausbildungsforschung.

Die Medizinische Fakultät kann somit für die Vorbereitungskurse auf die Kenntnisprüfung in besonderem Maße auf bestehende und erprobte Instrumente und Programme sowie auf das fachliche Know-how und eine hervorragende Infrastruktur aus der Ausbildung der Medizinstudierenden zurückgreifen.


ESF-gefördertes Projekt im Kontext des Anerkennungsgesetzes